Woodstock im Winter

Hunderte Snowboarder messen sich beim Longboard Classic

Snowboarder der ersten Stunde und Nachwuchs-Shredder sollten sich ein Datum ganz besonders gut einprägen: Am 1. April 2017 wird beim Longboard-Classic-Event in Stuben am Arlberg in spannenden Rennen um den Sieg gekämpft. Das “Woodstock of Snowboarding“ wird an diesem Tag zum Hotspot der Boarderszene.

Das Longboard Classic gilt mit jährlich rund 400 Teilnehmern als das größte Longboard- und Oldschool-Snowboardevent der Welt. Die Schweizer Snowboardlegende Paul Gruber gründete die einzigartige Veranstaltung im Jahr 1999. Und auch 18 Jahre später pilgern Boarder aus aller Welt nach Stuben am Arlberg, um sich am 1. April 2017 in den Kategorien „LBC Master“, „LBC Old School“ oder „LBC No School“ vom Albonagrat (2.408 Meter) die exakt 1.001 Höhenmeter bis nach Stuben hinabzustürzen.

La Loupe Longboard Classic 5

Ein Quäntchen Nostalgie darf nicht fehlen: Im Stubener Snowboardhimmel wird den Wurzeln des Snowboardens gebührend Tribut gezollt. Schneesportlegenden aus aller Welt geben sich ein Stelldichein auf der Piste und am Abend darf in den Pubs und Bars der Wintersportdestination gefeiert werden, wie es sich unter Boardern gehört: laut, wild und bis in die frühen Morgenstunden. Top-Livebands und zahlreiche Programmpunkte wie Siegerehrung, Filmvorführungen und spannende Produkttests von Longboards und aktuellem Freerideequipment runden den spätwinterlichen Spaß im Schnee ab.

Longboard Classic Galerie