Stuben, das Juwel am Arlberg

​Hochalpines Ski- und Bergsportparadies

Stuben (1410 m ü. A.) ist einer der fünf Sterne am Arlberg. Idylle und Romantik prägen das kleine Dorf an der Westseite des Arlbergs. Stubens Hausberg Albona ist einer der prächtigsten Nordhänge der Alpen, der im Winter mit Schneesicherheit und im Sommer den Wandergenuss garantiert. Aktive Sportler wie entspannte Genießer schätzen die Qualität von Stuben.


Stuben ist der kleinste der fünf Arlbergorte und ein typisches Gebirgsdorf mit 110 Einwohnern und 700 Gästebetten. Charme und Idylle prägen das kleine Dorf, das von der Herzlichkeit und Gastfreundschaft seiner Bewohner getragen wird. Komfortable Unterkünfte in Hotels der 3- und 4-Sterne Kategorie, gemütliche Frühstückspensionen, exklusive Appartements oder Wohnungen mit Selbstverpflegung stehen dem sportinteressierten Gast meist nur in wenigen Gehminuten zur Piste oder zum Wanderweg zur Verfügung.

Slideshow, Fotocredit: Red-Bull

Variantenreiches Sportangebot

Der einst mühevolle Verkehr über den Pass wandelte sich in Stuben längst zum qualitätsvollen Fremdenverkehr. Aus einer vor Jahrhunderten für Kaufleute, Pilger, Fürsten und Bürger errichteten Wärmestube hervorgegangen, macht Stuben seinem Namen Ehre und hält authentische Gastfreundschaft hoch. Das Dorf hat seinen dörflichen Charakter bewahrt und bietet Gästen Behaglichkeit und ideale Bergsportbedingungen.

Tradition und Moderne verbinden sich im Ski- und Wandersportparadies Stuben ideal: Der Geburtsort des Skipioniers Hannes Schneider ist beschaulich und äußerst sportlich zugleich. Hier in Stuben laden unzählige Varianten auf und abseits der Pisten zu herrlichen Abfahrten und umfangreichen Touren ein. Zügiges Abschwingen, genussvolles Wedeln, schwungvolles Carven und Freeriden im Tiefschnee sorgen für goldene Momente im Skigebiet am Arlberg.