Atlantik meets Arlberg

Chef’s Night Arlberg zum vierten Mal in Stuben und Lech

Dieter Koschina

Wenn portugiesische Einflüsse auf alpenländische Kochkunst treffen, wissen Gourmets sofort Bescheid: Es ist wieder Zeit für die Chef’s Night Arlberg! Auch im vierten Jahr wird abermals ein kulinarischer Abend der Spitzenklasse zelebriert. 

2017 kehrt er erneut zurück an den Arlberg: Der mit zwei Michelin-Sternen dekorierte Chefkoch Dieter Koschina aus der Vila Joya in Portugal verwöhnt seine Gäste auch in diesem Jahr mit außergewöhnlichen Kreationen und sorgt so für fulminante Geschmackserlebnisse. Ergänzt wird das Menü durch erlesene Weine von Gustav Krug und Hans Nittnaus, die ihre Empfehlungen an diesem Abend persönlich mit den Feinschmeckern teilen. Ein imposantes Käsebuffet inklusive Sherry Präsentation von der Bodega Rioja aus Lustenau rundet den Abend ab. 

Arlberg Chefs Night

Hochgenuss im Mondschein und im Schlegelkopf

Am 15. Dezember 2017 wird die Chef’s Night zunächst im 2016 neu eröffneten Schlegelkopf Restaurant in Lech stattfinden. Um 16.30 Uhr geht es mit dem Lift hinauf und später mit dem Pistenbully retour. Neben Spitzenkochkunst erwartet Gäste ein lichtdurchflutetes Ambiente, ein Kaminzimmer und eine panoramaverwöhnte Terrasse auf drei Ebenen. Einen Tag später gastiert das Kulinarik-Event ab 18 Uhr in der Alten Gaststube im Mondschein in Stuben. Das innovative Ski-Hotel direkt im Zentrum begeistert durch traditionelle Elemente aus dem 18. Jahrhundert sowie durch moderne Einflüsse – und bietet so den perfekten Rahmen für dieses kulinarische Highlight. Hier gehen exzellente Küche und edle Weine eine einzigartige Symbiose mit dem Genuss ein.

Die After-Kitchen-Party mit DJ Mallaun sorgt für den perfekten Ausklang des Abends – Late Night Snack im Food Truck vor der Haustüre inklusive

Promotion

Für den guten Zweck

Der Reinerlös des Abends und die Einnahmen aus der Versteigerung von zwei Großflaschen werden auch in diesem Jahr komplett gespendet. Der Erlös geht an die Hilfsaktionen „Ma Hilft“, „Licht ins Dunkel“ und die „Bruderschaft St. Christoph.“

Promotion