Der Weg ist das Ziel

Wandern ist en vogue

Wandern ist en vogue wie nie. Eine neue Generation hat das einst spröde-spießige Image des Wanderns ordentlich aufpoliert. Ihr Weg zum natürlichen Hochgefühl führt sie über Stock und Stein… Stell dir vor: Du bist an deinem Tagesziel angekommen. Erschöpft, aber glücklich. Mit deinem Partner, mit Freunden. Alle lächeln zufrieden, lassen sich eine Jause schmecken, eine Tasse Tee. Du schaust hinunter ins still gewordene Tal, du genießt die angenehmen Temperaturen, die Ruhe…. Unvergesslich! Die Wander-Community wächst ständig – quer durch die Bevölkerung. In Zahlen: Gut 65 Prozent der Deutschen wandern regelmäßig, das Durchschnittsalter liegt bei 42 Jahren. Sogar die Wanderliteratur hat es vielfach in die Beststellerlisten geschafft – auch prominenten „Vorgängern“ sei dank.

Ohne kariertes Hemd & Knickerbocker

... dafür mit Hightech-Equipment & Funktionskleidung geht’s steil nach oben. Am Weg liegt die hautnahe Erfahrung von Kraft, Schönheit und Vielfalt der alpinen Natur. Gemeinsame Erlebnisse am Berg stiften Gemeinschaftssinn und Teamgeist, die Erholung nimmt man quasi im Vorbeigehen mit.

Schritt für Schritt stressfrei.

Wandern beginnt –speziell in Lech und am Arlberg – vor der Haustüre des Urlaubsdomizils. Weite Anreisen entfallen und das trägt das Übrige zur Erholung bei. Vielerorts kommt man auch mit den Wanderbussen hoch hinaus. Die schönen Hotels sind die ideale „Homebase“ für Wanderer, sie sind angenehme Rückzugs- und Regenerationsorte nach einem Tag outdoor – sei es im Spa oder am heimeligen Zimmer, bei hervorragender Kulinarik im Restaurant oder mit Freunden an der Bar.

Welcher Typ sind Sie?

Die Marktforschung beschäftigt sich gerne mit dem Trend zum Wandern. Sie unterscheidet mittlerweile sogar fünf Wander-Typen…

1.) Der Erholungssuchende.

Er wandert vor allem, um den Alltagsstress abzubauen.

2.) Der Informierte.

Er interessiert sich für die Kultur der Region, in der er wandert.

3.) Der Abenteurer.

Er sucht das Besondere, auch die sportliche Herausforderung.

​ 4.) Der Spontane.

Eher ein Extrem-Spaziergänger, der drauflos geht.

5.) Der Anspruchsvolle.

Ihm geht es um Gesundheit und Komfort, und er nimmt an Wanderevents teil.

Allen gemein ist die Sehnsucht nach unverfälschter Natur und innerer Einkehr abseits der stets „lauter“ werdenden Alltagswelt. Der Arlberg ist hierfür genau das richtige Terrain. Und es liegt Ihnen zu Füßen…­