Aus Liebe zum Handwerk

Die Partnerschaft von Mountain Force und Lech Zürs

Perfekte Skibekleidung – nicht weniger hat sich das Schweizer Unternehmen Mountain Force zum Ziel gesetzt. Dabei wird der Fokus neben innovativen Materialien und Verarbeitungstechniken besonders auf klassisches Schneiderhandwerk gelegt. In der schnelllebigen Sportbranche eine echte Ausnahme!  

Seit 2006 stellt Mountain Force in Schweizer Präzision und traditioneller Handarbeit einzigartige Skisportbekleidung her, ohne dabei auf intelligente Technologie, hochwertige Materialien und unverwechselbares Design zu verzichten. So kommen alle Stoffe aus Japan oder Europa und werden zudem unter fairen Bedingungen hergestellt. Bevor es an den Computer geht, wird jeder Schnitt per Hand konstruiert, auf einen Karton übertragen und ein Prototyp angefertigt. Eine Skijacke von Mountain Force besteht aus bis zu 350 Einzelteilen, die in bis zu 1.500 Arbeitsschritten zusammengefügt werden – dafür sind pro Produkt bis zu zwölf Arbeitsstunden nötig. Hier wird Wert auf jedes noch so kleine Detail gelegt. 

La Loupe Mountain Force Lech 1

Mountain Force und Lech Zürs

Die Partnerschaft von Mountain Force und Lech Zürs reicht weit in die Vergangenheit zurück: Begonnen hat alles mit einem begeisterten Skifahrer und Tourengeher, der gleichzeitig einer der Inhaber der Bekleidungs-Premiummanufaktur KTC ist. Als gebürtiger Vorarlberger war die Arlbergregion schon immer sein Hausskigebiet. Er war einer der ersten, der in das Schweizer Unternehmen investierte – und auch heute gehört Mountain Force zu den langjährigen Premiumkunden von KTC. 

Deshalb ist es nur naheliegend, dass Mountain Force eine Kooperation mit den Arlberger Bergbahnen eingegangen ist. Diese besteht nun schon seit über sechs Jahren und wird durch Ski Arlberg Pool West ab sofort noch weiter ausgebaut. Auch der Mountain-Force-Geschäftsführer Werner Matzner ist überzeugter Fan von Lech Zürs: „Der Arlberg ist extrem vielseitig. Ich treibe gerne Sport und finde hier stets perfekte Bedingungen. Eine tolle Herausforderung im Winter ist die längste Tiefschneeabfahrt „Zürser Täli“. Da weiß man danach, was man getan hat. Langweilig wird einem am Arlberg nie!“

Mountain Force Galerie