Betörendes Programm für alle Sinne

Das etwas andere Musikfestival „LegeArtis“ versammelt vom 10. bis zum 14. September 2014 erneut die Elite der heutigen Künstlergeneration in Lech.

legeartis-07-aside

Das 2012 aus der Taufe gehobene Festival der Künste vereint auch in diesem Jahr Qualität und Internationalität, um den malerischen Alpenort für fünf Tage in einen Treffpunkt für inspirierende Kulturdiskurse zu verwandeln. Im Dialog mit dem Publikum sind herausragende Musiker, bildende Künstler und Literaten in spektakulären Programmen zu erleben, die eine Brücke vom Herzen unseres Kontinents nach Osteuropa schlagen.

Unter der bewährten künstlerischen Leitung der Violinistin Asya Sorshneva werden das Wiener KammerOrchester, der Show-Geiger Alexey Igudesman, Edin Karamazov (Laute), das Arcis Saxophon Quartett, Vadim Kholodenko (Klavier), das Apollon Musagete Quartett und der Cellist Boris Andrianov überraschende Programme präsentieren, in denen Musikwerke aus verschiedenen Epochen und Stilrichtungen aufeinandertreffen.

Neben seinem hochkarätigen Musikprogramm bietet das spartenübergreifende, internationale Festival LegeArtis renommierten bildenden Künstlern eine Bühne. Ihr Thema ist 2014 Johann Strauß Vater, der heuer 210 Jahre alt geworden wäre: In aufregenden Performances und eigenwilligen Kunstaktionen wird das Publikum Johann Strauß I, der das klingende Bild von Österreich weltweit prägt, auf den Straßen und Plätzen von Lech begegnen.