Aus dem Takt

Die 3. Jazzbühne Lech vom 9. bis 12. August 2017

Lech Zürs kann auch Jazz – und beweist das jährlich eindrucksvoll mit der Jazzbühne Lech. Auf dieser finden seit 2015 Konzerte von Künstlern statt, die in der Musikwelt einen ausgezeichneten Ruf besitzen. Auch im dritten Jahr dürfen sich Fans des Südstaatensounds vom 9. bis 12. August auf einige Highlights freuen. 

Maximal 200 Besucher kommen bei der Jazzbühne Lech pro Konzert in den Genuss swingender Klänge in allen Varianten. Dies führt nicht nur zu einem intensiven Musikerlebnis, sondern unterstreicht den familiären Charakter des Festivals, auf den die Gründer der Jazzbühne Lech, Philip und Laurens Waldhart, besonders stolz sind. 

La Loupe Jazzbuehne Lech Zuers 5
Promotion

Vier Abende, vier Ausnahmekünstler

Der fulminante Auftakt gebührt dem in Berlin ansässigen italienischen Komponisten Federico Albanese, der Kompositionen aus seinem neuen Album The Blue Hour zum Besten geben wird. Beim Konzert des französischen Yaron Herman Trio am Donnerstag werden Klangräume durch avantgardistische Einflüsse erweitert. Der Virtuose am Klavier ist dafür bekannt, das Publikum am kreativen Prozess hautnah teilhaben zu lassen. Einen Tag später erzählt das Wolfert Brederode Trio aus den Niederlanden raffinierte musikalische Geschichten, die für Begeisterung sorgen. Zum Abschluss werden am Samstag Adam Baldych & Helge Lien Trio auf der Jazzbühne stehen. Mit seiner Geige überschreitet der polnische Künstler gemeinsam mit seinen musikalischen Kollegen Grenzen, experimentiert mit dem amerikanischen Erbe und schafft dabei einen ganz individuellen Stil.

Duke Ellington stellte schon fest: „It don't mean a thing, if it ain’t got that swing.“ Recht hatte er! Den Swing beweisen bei der Jazzbühne Lech vier Musiker internationaler Größe – dieses Event sollte man nicht verpassen.