Backstube Lech

Man weiß, worauf es ankommt

Die Harmonie von Landschaft und Natur ist gerade in der Gemeinde Lech ein unbezahlbarer Reichtum. Mit ihrer ganz besonderen Art, Brot zu backen, möchte die Backstube Lech allen Gästen und Kunden einen Teil dieser unvergleichlichen Ausgewogenheit anbieten. Hier ist man sich der Aufgabe bewusst und backt mit Spaß und Freude „unser tägliches Brot“. 

Gebacken wird nach alter Tradition mit neuen Erkenntnissen. Die Rohstoffe werden nach besonderen Kriterien ausgesucht und in der Backstube zusammengemischt. Neben dem ausgezeichneten Lecher Wasser wird Sole verwendet. Das gibt dem Brot einen feinen, würzigen, aber nicht scharfen Geschmack, spezielle Öfen verleihen den Backwaren ihre besondere Qualität. Einen typischen Holzofen findet man vor der Bäckerei – hier wird fast täglich das Lecher Holzofenbrot gebacken. 

Das Erfolgsgeheimnis der Backstube Lech ist eigentlich kein Geheimnis, sondern eine Selbstverständlichkeit für Martin Walch und sein Team: Man setzt auf Liebe, Werte und Zeit. Aus Liebe zur Heimat, zur Natur und zu den eigenen Produkten werden Werte wie Nachhaltigkeit und Regionalität hier besonders respektiert. Bestes Lecher Quellwasser, ein eigens geführter Sauer­teig und Natursole geben dem Brot einen besonderen, feinen und würzigen Geschmack. 

Zudem nimmt man sich Zeit für Tradition, fürs Backen und fürs Brauchtum. Das berühmte Lecher Holzofenbrot – ein Muss für jeden Lech-Aufenthalt und wunderbares Mitbringsel. Erhältlich sind die Köstlichkeiten aus Konditorei und Bäckerei im Backstüble bei der Volksbank und im Café Gotthard.