Rossignol – Another best day

Interview mit Andrea Gschwandtner von Rossignol Austria

Die Geschichte von Rossignol geht bis ins Jahr 1907 zurück. Damals fertigte der französische Zimmermann Abel Rossignol noch seine ersten Skier aus Holz – 111 Jahre später genießt das Unternehmen aus Saint-Jean-de-Moirans dank Generationen von legendären Wintersport-Champions weltweite Bekanntheit. Heute ist Rossignol nicht nur beliebte Sportmarke, sondern auch angesagtes Lifestyle-Brand. Im Interview spricht Andrea Gschwandtner von Kooperationen mit bekannten Modehäusern, dem 111. Jubiläum und den neuesten Pistentrends.

L.L.

1907 markiert den Anfang einer Erfolgsgeschichte: Wintersport-Asse wie Emile Allais, Henri Oreiller und Bode Miller gewannen seither die bedeutendsten Wettkämpfe auf Rossignol-Skiern. Heute stürzen sich Top-Athleten, wie Henrik Kristoffersen aus dem Team Rossignol, die Pisten hinunter – beispielsweise auch beim Slalom in Kitzbühel. Was macht Rossignol Skier so einzigartig? Wie hat sich die Technik über die Jahre hinweg verändert?

A.G.:

Als älteste bestehende Ski-Firma am Markt punktet Rossignol – neben enormer Erfahrung – mit dem stetigen Bestreben, Wintersportlern die innovativsten Technologien zu liefern. Rossignol zählt bis heute zu den Erfolgsgaranten im Rennsport. Um Hobby-Skifahrern ein ebenso ultimatives Ski-Erlebnis zu bieten, nutzt Rossignol genau diese Erfahrung aus dem Race-Bereich und versucht dies auf ihre Verkaufsprodukte zu transferieren.

Als Komplettausrüster entwirft und fertigt Rossignol nicht nur Ski, sondern ebenso Skischuhe, Bindungen, Snowboards als auch technisches Equipment. Damit garantieren wir unseren Kunden ein perfekt abgestimmtes Set-up von Kopf bis Fuß

L.L.

Rossignol stellt neben Wintersportequipment auch hochwertige Bekleidung her. Dabei kooperiert das Unternehmen gerne mit angesagten Designern. Sport und Mode – wie gut passt das eigentlich zusammen? Welchen Stellenwert hat der Austausch mit bekannten Modeschöpfern bei Rossignol? 

A.G.:

Sport und Mode bilden bei Rossignol eine Synergie. Die Textilien überzeugen mit bestechender Performance. Unser Team, das tagtäglich im Schnee ist, weiß, worauf es bei guter Bekleidung ankommt. Rossignol bietet mittlerweile aber nicht mehr nur Equipment, sondern verkörpert einen Lifestyle. Wir sind stolz darauf, zusätzlich zu unserem Standort in den französischen Bergen, einen Sitz in der Modehauptstadt Mailand zu haben. Der Austausch mit bekannten Modedesignern ist immens wichtig für uns, um nicht nur in technischer Hinsicht, sondern auch in Sachen Design stets einen Schritt voraus zu sein

Unser Team, das tagtäglich im Schnee ist, weiß, worauf es bei guter Bekleidung ankommt.

L.L.

Schon in der Vergangenheit arbeitete Rossignol erfolgreich mit Jean-Charles Castelbajac zusammen. Auch diesen Herbst/Winter wird es sowohl eine farbenfrohe Urban- als auch Skilinie geben. Was verbindet die beiden französischen Traditionshäuser?

A.G.:

Nicht nur die Liebe zu den Bergen, sondern vor allem auch die Liebe zum Außergewöhnlichen und der überaus hohe Qualitätsanspruch sind es, was Rossignol und Jean-Charles Castelbajac verbindet. Unsere JCC Kollektion ist weit mehr als eine reine Bekleidungslinie, hinter jeder JCC Linie verbirgt sich eine eigene Story. All die Symbole, die auf den Textilien abgebildet sind, haben eine bestimmte Bedeutung und erzählen von Saison zu Saison eine neue Geschichte.

L.L.

Im Oktober 2017 launchte Rossignol außerdem eine Capsule Collection für Herren gemeinsam mit Tommy Hilfiger. Auf welche Styles und Modelle dürfen sich Kunden dieses Jahr freuen? 

A.G.:

Eine kleine, aber feine, stylische Ski-Kollektion für Herren bestehend aus drei Jacken-Modellen, zwei verschiedenen Hosen, vier Softshell-Varianten sowie drei Base-Layern. Auch hier gilt: Herausragende Leistungsfähigkeit trifft auf Top-Design! Für Hilfiger Fans auf jeden Fall das Must-Have – sowohl auf der Piste als auch beim Apres-Ski.

L.L.

Rossignol hat sich zu einer Ikone unter den Wintersportmarken entwickelt, 2018 feiert die französische Firma ihr 111. Jubiläum. In all den Jahren wandelte sich das Unternehmen von einer reinen Sport- hin zu einer Lifestyle-Marke. Dabei aber immer im Fokus: Die Berge! Inwiefern inspirieren diese die Kollektionen von Rossignol? Welche Bedeutung haben sie für die Firma im Allgemeinen?

A.G.:

Die Bergwelt ist unsere größte Inspirationsquelle und zeigt uns, worauf es bei unseren Kollektionen ankommt. Nur wer die Leidenschaft zu den Bergen teilt, kann Produkte kreieren, die dem Einsatz im Gebirge auch bei den anspruchsvollsten Bedingungen standhalten. Darüber hinaus sind die Berge unser höchstes Verbindungsglied. Sie vereinen uns Mitarbeiter, verbinden uns aber auch mit unseren Kunden. So entwickeln und vertreiben wir seit nunmehr 111 Jahren Produkte, die den Spirit der Berge verbreiten und jeden Tag in der Natur zu #anotherbestday werden lassen.

Wordrap

Rossignol in drei Worten: Ganz klar: Another Best Day!

Piste oder Freeride? Selbstverständlich beides! Je nach Schneeverhältnissen, Wetter und Tagesform haben sowohl das Skifahren auf der Piste wie auch das Freeriden ihren ganz besonderen Reiz.

Die traditionellen Rossignol-Farben – Blaze Red, Marine und Weiß – ... sind die Farben, die die aktuellen Kollektionen dominieren.

Die schönste Abfahrt in Kitzbühel: Die Streif natürlich. 

Zum 111. Jubiläum ist der limitierte Abel11 ... ein absolutes Must-have

Rossignol in Kitzbühel

Rossignol products are available at the Pure Mountain Shop in Kirchberg. Winter athletes can look forward to a complete range of Rossignol products, from hardware to textiles, as well as competent advice and support. Just the place to find the perfect product for everyone. 

PURE Mountain Shop Kirchberg
PURE Mountain Shop Kirchberg
Promotion