Effiziente Pistenpräparierung mit digitaler Schneehöhenmessung

Interview mit Martin Kirchmair, technischer Leiter von PRINOTH

Immer mehr Skigebiete setzen auf einen effizienten Umgang mit den Ressourcen Wasser und Energie. Gerade bei der Pistenpräparierung lassen sich durch eine optimale Nutzung des Pistenfahrzeugs bzw. der zur Verfügung stehenden Technologie viel Zeit und Geld sparen. Um ihren Gästen die ganze Saison über ein perfektes Skivergnügen bieten zu können, benötigen Skigebiete Planungssicherheit, auch um letztendlich nicht so stark vom Klima abhängig zu sein. Diese Planungssicherheit liefern ihnen innovativen Technologien wie die Schneehöhenmessung. Im Interview mit La Loupe gibt Martin Kirchmair, technischer Leiter von PRINOTH, Einblicke in das moderne Verfahren.

L.L. / Mit der Schneehöhenmessung hat die Digitalisierung Einzug in die Pistenpräparierung gehalten. Worum handelt es sich bei diesem System genau?

M.K. / PRINOTH hat die Schneehöhenmessung auf der Skipiste in Kombination mit dem Flottenmanagement digitalisiert. In Kooperation mit Leica Geosystems bietet PRINOTH ein Schneehöhenmesssystem für Pistenfahrzeuge an. Mit diesem GPS-basierten System kann die Schneehöhe auf der Skipiste extrem genau bestimmt und visualisiert werden. Die Visualisierung der Daten erfolgt für den Pistenfahrzeugfahrer direkt auf einem Monitor in der Fahrerkabine der Maschine. Darauf erkennt der Fahrer basierend auf einer Farbskala, welche Dicke die Schneedecke auf der Skipiste hat und kann seine Arbeit dementsprechend anpassen. Als Basis für die Berechnung der Schneehöhe und Visualisierung dient eine im Sommer aufgezeichnete Karte der Skipisten.

Kombiniert werden kann das System mit einem System für Flottenmanagement. Dabei werden die wichtigsten Daten der Maschine aufgezeichnet und auf einen Server übertragen. Die Daten dienen zur Analyse und Optimierung der Produktivität, Fehlererkennung und Service. Damit können wir Skigebieten perfektes Schnee- und Flottenmanagement bieten!

La Loupe Prinoth Online Ibk 1

L.L. / Wie kamen Sie auf die Idee?

M.K. / Ähnliche Systeme werden in unterschiedlichen Bereichen wie dem Bauwesen bereits eingesetzt. Dadurch, dass die Herausforderungen bezüglich Steigerung der Produktivität und Verbesserung der Arbeitsqualität ähnlich liegen, war das Interesse vonseiten der Systemhersteller vorhanden, diese Technologie an den Pistenfahrzeugmarkt zu adaptieren. Für PRINOTH haben diese Systeme mit dem Wunsch der Kunden zur Kostenreduzierung bei der Pistenpräparierung an Bedeutung gewonnen und sind so ein fixer Bestandteil der Branche geworden. Vor allem ist aber das Bewusstsein für einen wirtschaftlich effizienten Umgang in den Skigebieten gereift. In den letzten Jahren hat die Thematik rund um den spontanen Umgang mit den Ressourcen Wasser und Energie erheblich an Bedeutung gewonnen. Das hat auch den Ruf nach entsprechenden Technologien verstärkt. 

La Loupe Prinoth Online Ibk 2

L.L. / Inwiefern profitieren Skigebiete von der Schneehöhenmessung?

M.K. / Die digitale Schneehöhenmessung bietet Skigebieten eine ganze Reihe von Vorteilen. In erster Linie unterstützt sie die effiziente und wirtschaftliche Pistenpräparierung, ganz besonders in Zeiten, in denen wir immer weniger Naturschnee und dafür mehr Kunstschnee zur Präparierung verwenden müssen.

Zu wissen, wie viel Schnee sich unter dem Pistenfahrzeug befindet, ist für den Fahrer und Pistenchef viel wert. Bei der Pistenpräparierung kann durch das Wissen, wo zu viel bzw. zu wenig Schnee auf der Piste ist, viel effizienter vorgegangen werden. Besonders in Kombination mit einem System für Flottenmanagement können die Maschinen viel effizienter und effektiver eingesetzt werden. Dies bedeutet für das Skigebiet eine Reduzierung der Kosten und für die Maschine eine optimalere Nutzung.

Zusätzlich gewinnen die Skigebiete an Planungssicherheit. Mit steigender Erfahrung mit den Systemen können Pistenfahrzeuge und Schneeerzeugung so aufeinander abgestimmt werden, dass die kostbare Ressource Wasser maßgeblich geschont wird. Zeitgleich aber bekommt das Skigebiet die Sicherheit, seinen Kunden mit optimierten Ressourceneinsatz die gesamte Saison eine perfekte Piste bieten zu können. Außerdem gewinnen wir durch die Digitalisierung sehr wertvolle Daten, die Aufschluss über den Umgang mit dem Pistenfahrzeug geben. Wir können dadurch unser Produkt noch viel besser auf die Bedürfnisse des Kunden abstimmen und verstehen, welche innovativen Technologien in Zukunft einen Mehrwert schaffen können.

La Loupe Prinoth Online Ibk 3